≡ Menu

RAMP-LIVE!

Donnerstag, 07.02.08

Das aus Cincinnatti stammende Quintett RAMP (der Name ist u.a. eine Abkürzung für Roy Ayers Music Productions) veröffentlichte 1977 sein erstes und einziges Album “Come Into Knowledge”. Die Nummer “Daylight” wurde zum Club-Classic.

30 Jahre später machten sie wieder eine Platte, eine Neueinspielung von zwei Roy Ayers Songs auf Ubiquity “The Old One, Two” und “Paint Me Any Color”, wobei letzteres bisher unveröffentlicht war.

The Old One, Two
Paint Me Any Color

Hier noch ein kleiner Ausschnitt vom RAMP @ jazz re:freshed:
[youtube EY7-s96KIxE]

plus Dj Resoul und Pari (Soulpower)

Live im Bohannon, Dirksenstraße 40, 22h

{ 2 comments… add one }
  • steven inch 9. Februar 2008, 10:47

    mhm, nach betrachten des videos scheint es mir, dass nur die sängerin(nen) original-mitglied(er) ist (sind). die anderen sehen noch sehr jung aus… “Daylight” ist übrigens das sample für das wundervolle “Bonita Applebum” von A Tribe Called Quest.

  • steven inch 9. Februar 2008, 10:37

    und, wer war da? bin ja immer etwas skeptisch bei solchen reunions…haben sie wenigstens “American Promise” gespielt?

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.