≡ Menu

Gerade bei eBay im Angebot: Das einzige ungefahrene Exemplar des aerodynamischen Fahrrads Pinarello Espada von Miguel Indurain. Preis: Um die 100.000€. Was ist so besonders an dem Rad?

Es ist ein Design-Klassiker: Diesen futuristischen Carbon-Renner hatten Fausto Pinarello und der Rahmenbauer und Designer Elvio Borghetto speziell für Miguel Indurain entworfen und hergestellt. Sie fühlten sich wohl von dem Lotus-Rad, das das britische Team bei den Olympischen Spielen 1992 präsentierte, herausgefordert und inspiriert. Deswegen heckten Team, Fahrer, Sponsor und Pinarello den Plan aus, mit einem neu konzipierten Fahrrad publikumswirksam den Stundenrekord zu brechen. Hierzu nutzte das Designerteam die neuen Möglichkeiten des damals neuen Werkstoffs Carbon beim Design eines stromlinienförmigen Fahrrads. So entstand ein futuristischer Fahrradrahmen, der auf die klassische Raute verzichten konnte. Das extravagante Fahrrad wurde mit Hilfe von Lamborghini designt und in ihrem Strömungskanal getestet.

Miguel Indurain brach damit den Stundenrekord im Velodrome du Lac, Bordeaux am 2. September 1994, kurz nachdem er seinen vierten Tour de France-Sieg gefeiert hatte. Er erreichte 53,040 km. Davon begeistert, fuhr Indurain ein weiteres für ihn angefertigtes, baugleiches Fahrrad bei den Zeitfahrwettbewerben der folgenden Straßenrennen, u. a. bei der Tour de France (siehe Foto). Im Jahr 2000 allerdings verbot der UCI diese aerodynamischen Maschinen bei der Tour de France und kein Fahrer darf seitdem mit einem Fahrrad antreten, das nicht den traditionellen rautenförmigen Rahmen besitzt.

Artikel bei Cycling Weeks über das Pinarello Espada

{ 0 comments }
Die Budos Band beim gemeinsamen Trinken.
The Budos Band aus Staten Island, NY (Bild: Promo)

The Budos Band aus Staten Island, bekannt für schweren, schleppenden, psychedelischen Bläser-Rock mit Afrobeat-Einflüssen, veröffentlicht am 9.10.2020 ihr neues, sechstes Album “Long In The Tooth” auf Daptone, inkl. gleichnamiger Singleauskopplung. Das passt, feiert die Band doch gerade ihr 20jähriges Bestehen.

Celebrating 15 years from the release of their debut album, Daptone’s Royal Court from Staten Island delivers a truly epic collection of new material that finds the group further bridging the gap between the farfisa-fueled Ethio-Funk stylings of their early recordings, with the psychedelic, Sabbath-inspired hellfire of late.

Daptone

Die geballte Power der achtköpfigen, hauptsächlich bärtigen Band, ist allerdings am besten live zu erleben, was wohl leider in naher Zukunft nichts wird, aber vor allem laut!

Instagram
Twitter
Facebook

{ 0 comments }

Super Bad is Back!

{ 0 comments }


Wer sich für Disco Musik und im speziellen für Underground Disco, Italo- oder Cosmic-Disco interessiert, der stolpert früher oder später über das erstklassige Musikblog “Overfitting Disco” mit der obskursten Musik. Was das Blog ausmacht, ist nicht nur die Begeisterung, die die Macher aufbringen, sondern auch die Community der Discoliebhaber, die ihre Neuentdeckungen und Informationen miteinander teilen.

“Overfitting Disco” is a blog devoted to disco music in all its forms and subgenres: italo, space, cosmic, boogie, funk, hi-nrg, eurodisco, electro, nu. Online since 2007, the blog has estabilished itself as one of the largest communities for disco lovers, DJs and producers. Stop by if you search for the best disco obscurities long discovered before any other blog, give a listen to our superb radio programs, share the love and write a comment!

Overfitting Disco kenne ich von Tiny, der für sie schon vor etlichen Jahren Mixe gemacht hat und sehr aktiv dort ist und sogar unter dem Label auflegt. Nun feiert das Blog neunjähriges Bestehen und etliche DJ-Protagonisten der Obskur-, Cosmic- und Italo-Disco-Szene haben Mixe beigesteuert, insgesamt 27 Tapes. Mit dabei auch Cover aus Dresden und Tiny aka Dieter Flegel. Mein Favorit ist allerdings der Austro Special Mix von Mike Burns!

{ 1 comment }

Die nächsten FRONT-Mixe

Ich bin jetzt dazu gekommen, die nächsten drei Mixe aus dem Hamburger Club FRONT hochzuladen. DJ ist wieder Klaus Stockhausen. Viel Spaß!

Und die nächsten Cassetten sind hier angekommen, es gibt also noch mehr in Zukunft.

{ 0 comments }

Lee Fields hat das Label gewechselt: Jetzt nicht mehr auf Truth and Soul, sondern auf Big Crown, dem von Leon Michels & Danny Akalepse 2016 in New York/Brooklyn neu gegründeten Independent Label (DJ Danny Aklepse dazu auf Wax Poetics). Auf Big Crown sind dieses Jahr bereits das Debüt “55” und vier Singles der geschätzten Hamburger Mocambo-Band Bacao Rhythm & Steel Band veröffentlicht worden. Das neue Album von Lee Fields & The Expressions “Special Night” wird am 04.11.2016 heraus kommen.
Lee Fields & The Expressions werden am 24.01.2017 live in Berlin zu erleben sein, im Columbia Theater, Columbiadamm 9-11, 26€

{ 0 comments }
He Needs Me

Es war ein Mix-Projekt, mit dem ich schon längere Zeit schwanger gegangen war: Inspiriert vom Musikstück “He Needs Me” von der großartigen Shelley Duvall auf dem Soundtrack des Films “Punch Drunk Love” (wobei der Titel eigentlich aus der Robert Altman-Verfilmung von “Popeye” mit Robin Williams und Shelley Duvall aus dem Jahre 1980 stammt), habe ich weitere Stücke gesucht, die meines Erachtens auch diese schrägen, psychedelichen Zwischenwelten abbilden, “Psychedelische-Daneben-Musik”, wie ein Freund meinte. Die Stücke sind bunt gemischt, von Klassikern wie Zappa, White Noise und The Residents über vietnamesische Straßenmusik und dem merkwürdigen William Onyeabor.

Viel Spaß beim Hören!

{ 1 comment }

http://finn-johannsen.de

http://finn-johannsen.de

Ich war nie im FRONT, aber ein Freund, der den Club öfters besuchte und mit dem Diskjockey Boris Dlugosch befreundet war, schob mir letztens fünf Tapes (2-6) rüber zum Hören. Ich bin kein Fan von 80er Jahre Musik, noch von der Verklärung einer Zeit, die gar nicht so toll war. So finde ich diese Tapes auch nicht besonders gut, aber möchte mit allen Interessierten diese authentischen Mitschnitte von Mitte der 80er Jahre aus einem – wie man sagt – der besten und legendärsten Clubs Hamburgs teilen.

Ich habe hier noch drei weitere Tapes liegen, die ich in nächster Zeit digitalisieren werde. Diese Tapes sind keine offiziellen Mixe, die man dort kaufen wollte, sondern sind Kopien von Kopien von Kopien von Mixen, die es aus der DJ-Kanzel ins Helle schafften. Deswegen haben sie auch so eine schlechte Qualität, trotz der sehr guten BASF- Cr02 II-Tapes.

Wer mehr über den Club erfahren möchte, der schaue hier auf Finn Johannsens Blog:

Front Club, Hamburg

In den 90ern übernahm dann Boris Dlugosch die DJ-Kanzel und eröffnete damit ein ganz neues House-Kapitel. Hier noch ein Mixtape aus der Zeit und ein kleiner Text über das FRONT auf dem Blog Zwei Zwei Drei:
Dance Like it’s 1992. FRONT CLUB HAMBURG

{ 0 comments }

Aus dem neuen Robert Glasper Collaboration Album Everything’s Beautiful, ein Miles Davis Tribute Album, das parallel zum Bio-Pic erschienen ist. Erykah Badu: Regie und Gesang.

Everything’s Beautiful Track List:
1. “Talking Shit”
2. “Ghetto Walkin” featuring Bilal
3. “They Can’t Hold Me Down” featuring Illa J
4. “Maiysha (So Long)” featuring Erykah Badu
5. “Violets” featuring Phonte
6. “Little Church” featuring Hiatus Kaiyote
7. “Silence Is The Way” featuring Laura Mvula
8. “Song For Selim” featuring KING
9. “Milestones” featuring Georgia Ann Muldrow
10. “I’m Leaving You” featuring John Scofield and Ledisi
11. “Right On Brotha” featuring Stevie Wonder

Interview mit Rober Glasper: www.okayplayer.com/robert-glasper-miles-davis-interview

Robert Glasper feat. Bilal – Ghetto Walking:

{ 0 comments }

DSC_10190

Man könnte meinen, der Title der Ausstellung “Bei Mutti” in der Berlinischen Galerie bezieht sich auf unsere deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mit ihrer Willkommenskultur für Flüchtlinge für Kontroversen gesorgt hat. Doch Wurm meint seine eigene Mutter: Das erste Objekt der Ausstellung ist nämlich eine Nachbildung seines Elternhauses in der Steiermark, wo er geboren wurde. Doch er hat das Haus extrem zusammengestaucht, auf 1,10 Meter, um die Enge und die Provinzialität des österreichischen Alltags darzustellen. Das ist sehr lustig, wenn man das Einfamilienhaus betritt und sich durch den engen Flur schiebt, denn er hat natürlich auch das gesamte Interieur zusammengeschoben, Klo, Telefon, Bett usw..

Bekannt geworden ist Erwin Wurm durch seine One Minute Sculptures, bei denen der Besucher einer Anleitung Wurms folgt, sich mit einem Objekt bestückt, auf ein Podest steigt und so zu einem Teil der Ausstellung wird. So heisst es z.B. zu einem Stuhl, der auf einem Podest steht: “Auf das Podest steigen und Idiot sein.” Das bekommt jeder hin, schwieriger wird es, sich auf einen Teppich auf ein Podest zu setzen und dabei an Spinozas Konzept zum freien Willen zu denken.

Ich wusste gar nicht, dass Erwin Wurm einer der erfolgreichsten Gegenwartskünstler ist, er wird bei Artfacts.net auf Rang 15 gelistet.

{ 0 comments }